Auf seiner Reise vom Norden machte am 2.Advent der Nikolaus einen Halt im Kleeblatt in Steinheim. Hier warteten schon viele Bewohner auf sein eintreffen.
Zunächst wurde die Zeit, für die Wartenden, mit Musik eines Flöten-Ensemble unter Leitung von Frau Traude Puhan, verkürzt. Es waren viele Lieder dabei bei denen mitgesungen wurde und nach jedem Lied gab es den entsprechenden Beifall.
Das weitere Warten wurde dann noch durch einen Textvortrag von Frau Monika Retter ausgefüllt, bevor der Nikolaus mit einem weiteren Vortrag des Flöten-Ensemble in den „Wartesaal“ kam.
Der Nikolaus „Erich“ zog nach dem Eintreten die Anwesenden in seinen Bann und er erzählte von dem Mädchen das durch „Gutsle backen“ wieder gesund wurde. Auch wusste er von dem Einen oder Anderen der Anwesenden von dessen „Untaten“ im Jahr zu berichten. Manchem wurde auch der Rohrstock „angedroht“.
Angesichts des Wissens vom Nikolaus wurde von allen Angesprochenen Besserung ihres Verhaltens gelobt, so dass der Nikolaus auch seine mitgebrachten Geschenke verteilen konnte.
Nach einem Rundgang durch die Zimmer machte sich der Nikolaus wieder auf seine Heimreise.

Unterstützt wurde diese Aktion der FWV Steinheim durch Erich Wägerle, Ingrid Petermann und Traude Puhan mit ihrem Flöten Ensemble.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 26.06.2018
    Gemeinderat
    • 01.07.2018
    STADTRADELN
    • 10.07.2018
    Ausschuss für Technik- und Umwelt
    • 17.07.2018
    Verwaltungs- und Finanzausschuss
    • 24.07.2018
    Gemeinderat