Mit der Pressemitteilung vom Juli 2015 hat unser Landesvorsitzender Wolfgang Faißt eine Bündelung der Zuständigkeiten für die Themenbereiche Flüchtlinge, Asyl, Integration und Migration gefordert. Es könne nicht sein, dass für eine Riesenaufgabe (lt. Staatsrätin Erler: “Tornado”-Aufgabe) Ansprechpartner aus mindestens 3 oder gar 4 Ministerien auf ihre Zuständigkeit verweisen. Das Integrationsministerium, das Innenministerium, das Finanz- und Wirtschaftsministerium und das Kultusminsterium. Die deutliche Kritik unseres Landesverbandes – auf Veranlassung unserer Mitglieder – ist im Integrationsministerium angekommen und wird – so haben wir den Eindruck – dort auch sehr ernst genommen. Lesen Sie hierzu unsere Pressemitteilung: FWLV_2015_PM_Flüchtlinge2015_07_13. Ein Gesprächstermin des Ministerialdirektors Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann mit unserem Landesvorsitzenden ist in Aussicht gestellt worden.

…weiterlesen


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels