Landesvorsitzender Bürgermeister Wolfgang Faisst

„Die Original Freien Wähler“, d.h. die Freien und unabhängigen Wählervereinigungen in Baden-Württemberg, die sich im Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg e. V. zusammengeschlossen haben, kandidieren nicht bei der Landtagswahl am 13. März 2016 in Baden-Württemberg.

Wir sind und bleiben die kommunale, unabhängige und parteifreie Alternative“, stelltLandesvorsitzender Bürgermeister Wolfgang Faißt eindeutig klar. Dennoch führt die Verwendung des Namens “Freie Wähler” auch von der Freie Wähler Partei und deren Landesvereinigung gerade im Vorfeld der Landtagswahl zu Verunsicherung und zu Fragen von unseren Mitgliedern, Freunden und Unterstützern. Um Unsicherheit zu vermeiden und eine klare Position beziehen zu können, stellt der Landesverband, der und 10.000 Freie Wählerinnen und Wähler vertritt, seinen Mitgliedern eine Pressemitteilung zur Verfügung, auf die im Bedarfsfall zur Information der Öffentlichkeit zurückgeriffen werden kann. Die Pressemitteilung steht im Word-Format unseren Mitgliedern im internen Bereich zur Verfügung. Eine PDF-Fassung steht hier zum Download bereit: FWLV_2016_PM_Landtagswahl_Partei. “Wir distanzieren uns klar von der Freie Wähler Partei, mit der wir nicht zu sammenarbeiten. Wir werben für unsere Position, als freie und unabhängige Bürgerinnen und Bürger, die sachorientierte Politik auf kommunaler Ebene gestalten”, so Landesvorsitzender Wolfgang Faißt in seinem Statement.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Freie Wähler Landesverband BW e. V. und der Freien Wähler Partei mit ihrer Landesvereinigung haben wir hier in aller Kürze zusammengestellt: Unterschiede_Landesverband_FWPartei


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar