Zum ersten Mal als Verein haben die Freien Wähler Steinheim an der Murr in ihrer Nominierungsveranstaltung am 14. Februar 2019 im Steinheimer Hotel Mühlenscheuer die Kandidaten für die Gemeinderats- und Ortschaftsratswahl am 26. Mai 2019 durch Abstimmung der wahlberechtigten anwesenden Mitglieder nominiert.

Neben den bereits amtierenden Gemeinderäten der Freien Wähler stellen sich auch neu interessierte Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Berufsgruppen, die sich auf unseren Aufruf in den Steinheimer Nachrichten hin für das kommunale Ehrenamt interessieren, zur Wahl zum Gemeinderat und Ortschaftsrat zur Verfügung.

Die Abstimmung der jeweiligen Listenplätze für den Gemeinderat und die Ortschaftsräte erfolgte durch die anwesenden Mitglieder des Ortsvereins der Freie Wähler in geheimer Wahl. Die Auszählung führte der eingangs gewählte Wahlausschuss durch. Die einzelnen Bewerber hatten sich zuvor über ihre Beweggründe und Ziele für ihre Bewerbung auf einen Listenplatz den Anwesenden Mitglieder vorgestellt.

Unser Blick richtet sich nunmehr auf die Gemeinde- und Ortschaftsratswahl am 26. Mai 2019. Die Kandidaten der Freien Wähler Steinheim an der Murr, die für die nächsten 5 Jahre für alle Steinheimer, Höpfigheimer und Kleinbottwarer Bürger frei und unabhängig Kommunalpolitik machen wollen, werden sich in der Zeit bis zu den Wahlen bei verschiedenen Gelegenheiten näher vorstellen.

v.r.n.l: Jens Rieger, Heinz Deuble, Timo Renz, Roland Heck, Sylvie Matthews, Werner Deuscher (tritt nicht an), Sebastian Nafzger, Günter Schumann, Monika Michelfelder, Michael Wenig, Kristoffer Rudolph, Klemens Weller, Christina Rudolph, Ulrich Hammerle, Patrick Bessert, Andreas Sumser, Reiner Harnoß, Michael Knorpp, Karen Seiter, Michael Bokelmann.
Es fehlen: Bianca Stratil, Nils Steebuck, Silvia Deuschle, Michael Trautwein, Anke Krautter, Katrin Ludwig, Heiko Ebinger, Bernd Rempfer und Silvia Keck.

Freie Wähler Steinheim an der Murr. Foto. Oliver Bürkle

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels